moreofcoffee.de

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Tee aus Nepal

Kaffee aus Uganda

E-Mail Drucken PDF

Uganda - Das Herkunftsland Uganda Logo

Uganda zählt zu den wichtigsten Anbauländern für Robustakaffee. Die Geschichte des Kaffeeanbaus geht zurück bis zum britischen Protektorat (seit 1893), welches den Anbau von Kaffee förderte. Bis heute ist Kaffee eines der Hauptausfuhrgüter in Uganda. Doch Uganda bietet neben Robustakaffee auch qualitativ hochwertigen Arabicakaffee. Allerdings fallen lediglich nur 10% der Gesamtproduktion auf die Arabica-Bohne.

Die Kooperative - Die Fakten

Die Koorperative (ähnlich einer Genossenschaft) in der Region Rwenzori liegt im Westen Ugandas, im Grenzgebiet zum Kongo. Der Arabica Kaffee wächst an den Hängen des Rwenzori Gebirgsmassiv und wird dort von Kleinbauern aus den umliegenden Dörfern angebaut, handgepflückt, getrocknet und anschließend die Frucht vom Kern (Kaffeebohne) getrennt.

Die Menschen dort leben in ärmlichen Verhältnissen. Durch die Vermarktung ihres Kaffees zu fairen Preisen und ohne Zwischenhandel an der Börse können und werden sich ihre Lebensumstände nachhaltig verbessern.

MoC - More of Coffee GbR importiert den Kaffee direkt von der Kooperative, ohne weitere Zwischenhändler.

 

Der Kaffee  - Das Ergebnis

Der Kaffee überzeugt durch seinen milden aromatischen Geschmack. Durch die Verwendung von ausschließlich Arabica-Bohnen ist er auch extrem säurearm und sehr bekömlich.

 

Aktuelles

 

Momentan läuft die Ernte unseres Hochland-Kaffees in Nepal. Über knappe sechse Monate hin wird jede reife Kaffeekirsche einzeln von Hand gepflückt und dann von den Farmern weiterverarbeitet.
Wir freuen uns schon jetzt auf den Genuss jeder einzelnen Bohne...

Farmer with red coffee beans

 

 


Copyright © 2018 moreofcoffee.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.